Behandlungskosten

Behandlungskosten

Die Behandlungskosten orientieren sich an der Gebührenordnung für Heilpraktiker.

Vertragspartner im Rahmen des Behandlungsvertrages sind in jedem Fall Sie als Patient, unabhängig von einem Erstattungsanspruch durch Ihre Versicherung oder Beihilfe. Mit der Buchung eines Termines erkennen Sie diesen Vertrag an.

Kostenerstattung:

Die in meiner Praxis erbrachten Leistungen werden am Ende jeder Behandlung / Beratung in bar oder per EC-Karte entrichtet.

Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen keine Leistungen.

Bei Privatversicherten erfolgt die Kostenerstattung entweder mit Zahlung eines Verrechnungsbetrages je Sitzung und einer späteren Rechnungslegung für mehrere Anwendungen oder je Sitzung auf Rechnung, mit einem Zahlungsziel von 10 Tagen.
Privatversicherte haben die Möglichkeit der teilweisen bzw. vollen Erstattung der Behandlungskosten, durch Ihre Privatkranken- oder Zusatzversicherung. Die Preise richten sich nach dem Gebührenverzeichnis (GebüH) für Heilpraktiker. Der Umfang der Erstattung hängt vom individuellen Versicherungsvertrag und den geltenden Beihilfebestimmungen ab.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung vor Beginn der Therapie ob Heilpraktikerleistungen erstattet werden. Günstig wäre auch die Anforderung einer Liste, der erstattungsfähigen Leistungen, da die Kasse immer mal wieder Änderungen vornehmen.
Für den Fall, dass Ihre Krankenversicherung oder die Beihilfe die Behandlungskosten nicht oder nicht in vollem Umfang erstatten, sehen Sie Ihre Aufwendungen bitte als Investition in Ihre Gesundheit.

Eine Bemerkung zu den Kosten:

Behandlungen in unserer Praxis beruhen auf einer sehr effektiven und besonders effizienten Kombination von chiropraktischen, osteopathischen und naturheilkundlichen Techniken, die Behandlungsdauer variiert zwischen 30 und 60 Minuten.

Bereits beim ersten Termin ist es unser erklärtes Ziel Sie nach gründlicher Anamnese möglichst vollständig von Ihren Beschwerden zu befreien oder Ihre Symptome zumindest auf ein erträglicheres Maß zu lindern.

Auch wenn Sie nach der ersten Behandlung keine Beschwerden mehr verspüren, sollten Sie, um einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu erzielen, nach Möglichkeit drei bis sechs Behandlungstermine einplanen.

Dauerhafte Beschwerdefreiheit ist von mehreren Faktoren abhängig, hierzu zählt neben der nachhaltigen Lösung chronischer Blockaden und Verspannungen auch die korrekte Statik der Wirbelsäule und entsprechende Massnahmen im Bereich Ernährung und Lebensführung. Diese besprechen wir mit Ihnen während Ihrer Therapie. Sie erhalten umfangreiche Tips, was Sie allein für Ihre Gesundheit tun können.

Stornogebühren:

Terminänderungen oder Stornierungen sind bis zu 2 Arbeitstagen vor Ihrem Termin sind kostenlos.

Danach berechnen wir eine Stornogebühr von 20,- Euro.

Sagen Sie Ihren Termin weniger als 24 Stunden vorher ab erhöht sich die Gebühr auf 40,- Euro.

Sollten Sie gar nicht oder weniger als 2 Stunden vorher absagen, berechnen wir eine Stornogebühr in Höhe der zu erwartenden Behandlungskosten, mindestens jedoch 25,- Euro.

Lohnt sich eine Zusatzversicherung?

Häufig lohnt es sich für gesetzlich Versicherte eine Zusatzversicherung abzuschließen die auch Heilpraktikerleistungen beinhaltet.
Gerade bei Kindern sind die Beiträge hierfür verhältnismäßig niedrig.
Eine gute Gegenüberstellung von Leistungen einzelner Zusatzversicherungen finden Sie >>> HIER <<<

Alle Patienten (Privatversicherte und Selbstzahler) bekommen eine Rechnung, die beim jeweiligen Versicherer zur Erstattung eingereicht werden kann. Selbstzahler können die Rechnungen bei ihrer Steuer als außergewöhnliche Belastungen geltend machen.

Teilzahlungen sind nach Absprache möglich – scheuen Sie sich nicht mich darauf anzusprechen!